International Foundry Research

The leading journal of the scientist’s community researching foundry technologies!

Mechanism of carbon influence on the chilling tendency and chill of cast iron 

from Edward Fras and Marcin Gorny, Cracow, Poland:
The role of various technological parameters on the chilling tendency index, CT and the chill, w of shaped wedge castings made of cast iron can be explained by means of a common analytical model of general validity. Consquently, general relationship (Equation 18) can be found between the CT index and the width of chill, w of cast iron. This theory was experimentally verified using carbon as an example. The graphite nucleation coefficients Ns, b, eutectic cell, growth coefficient,  and critical cooling rate, Qcr for the development of cementite eutectic (chill) were determined as a function of the cast iron chemistry. Carbon decreases the nucleation coefficients Ns and b, the temperature range of Tsc and increases the graphite eutectic growth coefficient,  and the volume fraction of liquid in the cast iron at the onset of the eutectic solidification, f. In consequence the critical cooling rate, Qcr increases while the chilling tendency index, CT and the width of chill, w decrease. Moreover, it was found that when the carbon content in cast iron increases, the intensivity influence of carbon on the CT index increases through  and Ns while it is reduced through Tsc, b and f. In this work, the experimental and theoretical results are found to be in good agreement with each other.

News

Grunewald nutzt ein Konzept, das entstandene Heiz- und Prozesswärme effektiv nutzt. Foto: Grunewald
Grunewald nutzt ein Konzept, das entstandene Heiz- und Prozesswärme effektiv nutzt. Foto: Grunewald
29.01.2015

Sandguss in neuem Gewand

Die Gießerei ist neben dem Werkzeug- und Vorrichtungsbau ein bedeutender Geschäftsbereich von Grunewald aus Bocholt. Einen Namen hat sich Grunewald als einer der weltweit führenden Hersteller von dünnwandigen Aluminium-Gussteilen für den Automobilbau gemacht. Hoher Kostendruck, kurze Lieferzeiten bei gleichzeitig höchsten Qualitätsansprüchen bedeuten wachsende Anforderungen an Gießereien im globalen Wettbewerb. Dem hat die Grunewald-Gruppe pünktlich zum 50-jährigen Bestehen im vergangenen Jahr Rechnung getragen.

Mould Expo 2015
Datenkommunikation zwischen Planung und Fertigung und die Bereitstellung aller Daten bis an die Maschine. Foto: Coscom
Datenkommunikation zwischen Planung und Fertigung und die Bereitstellung aller Daten bis an die Maschine. Foto: Coscom
28.01.2015

Die Steuerzentrale für die Fertigung

Lückenlose Datenkommunikation zwischen Planung und Fertigung sowie Bereitstellung aller Daten bis an die Maschine. Diese Themen sind in der produzierenden Industrie, gerade im Industrie 4.0-Gedanken, allgegenwärtig. Mit dem neuen Coscom Info-Point wird diese Kommunikation und Transparenz ab sofort realisiert – und das in Echtzeit. Ein fertiges Bauteil hat eine lange Vorgeschichte und einen langen Weg bevor es die Fertigungshalle verlässt und ausgeliefert werden kann. Kommt es später noch zu einer Nachproduktion, eventuell sogar mit minimal veränderten Parametern, steht das Unternehmen vor zusätzlichen Herausforderungen.