Maus April

International Foundry Research

The leading journal of the scientist’s community researching foundry technologies!

Mechanism of carbon influence on the chilling tendency and chill of cast iron 

from Edward Fras and Marcin Gorny, Cracow, Poland:
The role of various technological parameters on the chilling tendency index, CT and the chill, w of shaped wedge castings made of cast iron can be explained by means of a common analytical model of general validity. Consquently, general relationship (Equation 18) can be found between the CT index and the width of chill, w of cast iron. This theory was experimentally verified using carbon as an example. The graphite nucleation coefficients Ns, b, eutectic cell, growth coefficient,  and critical cooling rate, Qcr for the development of cementite eutectic (chill) were determined as a function of the cast iron chemistry. Carbon decreases the nucleation coefficients Ns and b, the temperature range of Tsc and increases the graphite eutectic growth coefficient,  and the volume fraction of liquid in the cast iron at the onset of the eutectic solidification, f. In consequence the critical cooling rate, Qcr increases while the chilling tendency index, CT and the width of chill, w decrease. Moreover, it was found that when the carbon content in cast iron increases, the intensivity influence of carbon on the CT index increases through  and Ns while it is reduced through Tsc, b and f. In this work, the experimental and theoretical results are found to be in good agreement with each other.

News

17.04.2014

Neue Kupolofenanlage in Karlstadt eingeweiht

Ende März 2014 ist die neue Kupolofenanlage im Düker-Werk in Karlstadt in Anwesenheit von Landrat Thomas Schiebel, Bürgermeister Dr. Paul Kruck sowie Mitarbeitern des Landratsamtes und der Firmen Küttner aus Essen und Küttner Centrifugal Casting aus Karlstadt offiziell eingeweiht worden. Sie reduziert Emissionen aus dem Verbrennungsprozess und sorgt zudem für deutliche Energieeinsparungen. So werden mit der neuen Anlage bis zu 500 t CO2 pro Jahr weniger freigesetzt als mit den alten Schmelzaggregaten – zwei Kupolöfen älterer Bauart.

Im Standard-sortiment sind Metallklammer- und Kantenschutzprofile in unterschiedlichen Aus-führungen. Foto: Reiff
Im Standard-sortiment sind Metallklammer- und Kantenschutzprofile in unterschiedlichen Aus-führungen. Foto: Reiff
16.04.2014

Profile aus Silikon für sensible Bereiche

Die Reiff Technische Produkte GmbH, Reutlingen, erweitert ihr umfangreiches Sortiment im Bereich der Profiltechnik um Metallklammer- und Kantenschutzprofile aus Silikon. Damit eröffnet der führende Technische Händler seinen Kunden neue Einsatzmöglichkeiten in sensiblen Bereichen. Im Standardsortiment sind Metallklammer- und Kantenschutzprofile in unterschiedlichen Materialien und Ausführungen im Angebot. Dichtschlauch oder Dichtlippe sind in verschiedenen Härten sowie als Schaum verfügbar. Alle Metallklammer- und Kantenschutzprofile können ohne weitere Montage einfach aufgesteckt werden.