Chem-Trend

International Foundry Research

The leading journal of the scientist’s community researching foundry technologies!

Mechanism of carbon influence on the chilling tendency and chill of cast iron 

from Edward Fras and Marcin Gorny, Cracow, Poland:
The role of various technological parameters on the chilling tendency index, CT and the chill, w of shaped wedge castings made of cast iron can be explained by means of a common analytical model of general validity. Consquently, general relationship (Equation 18) can be found between the CT index and the width of chill, w of cast iron. This theory was experimentally verified using carbon as an example. The graphite nucleation coefficients Ns, b, eutectic cell, growth coefficient,  and critical cooling rate, Qcr for the development of cementite eutectic (chill) were determined as a function of the cast iron chemistry. Carbon decreases the nucleation coefficients Ns and b, the temperature range of Tsc and increases the graphite eutectic growth coefficient,  and the volume fraction of liquid in the cast iron at the onset of the eutectic solidification, f. In consequence the critical cooling rate, Qcr increases while the chilling tendency index, CT and the width of chill, w decrease. Moreover, it was found that when the carbon content in cast iron increases, the intensivity influence of carbon on the CT index increases through  and Ns while it is reduced through Tsc, b and f. In this work, the experimental and theoretical results are found to be in good agreement with each other.

News

Der neue Werkzeug-Wechselwagen sorgt für mehr Sicherheit beim Transport von Gieß-, Spritzgieß-, Press- und Stanzwerkzeugen. Foto: Römheld
Der neue Werkzeug-Wechselwagen sorgt für mehr Sicherheit beim Transport von Gieß-, Spritzgieß-, Press- und Stanzwerkzeugen. Foto: Römheld
20.10.2014

Neuer Werkzeugwechsel-Wagen für Werkzeuge und Formen bis 500 kg

Einen neuen, besonders sicheren Transportwagen für das gefahrlose und ergonomische Handling und den zeitsparenden Wechsel von Werkzeugen und Formen bis 500 kg hat die Hilma-Römheld GmbH, Hilchenbach, entwickelt. Das fahrbare Modell verfügt über eine höhenverstellbare Tischplatte und eine neu entwickelte Sicherheits-Andockstation. Die Plattform ist mit Kugeleinsätzen ausgerüstet, die während des Transports abgesenkt werden, sodass das Werkzeug fest aufliegt und nicht verrutschen kann. Am Maschinentisch dockt der Werkzeugwechselwagen an einer Übergabestation fest an.

AVL LIST
Der neue Werkzeug-Wechselwagen sorgt für mehr Sicherheit beim Transport von Gieß-, Spritzgieß-, Press- und Stanzwerkzeugen. Foto: Römheld
Der neue Werkzeug-Wechselwagen sorgt für mehr Sicherheit beim Transport von Gieß-, Spritzgieß-, Press- und Stanzwerkzeugen. Foto: Römheld
20.10.2014

Neuer Werkzeugwechsel-Wagen für Werkzeuge und Formen bis 500 kg

Einen neuen, besonders sicheren Transportwagen für das gefahrlose und ergonomische Handling und den zeitsparenden Wechsel von Werkzeugen und Formen bis 500 kg hat die Hilma-Römheld GmbH, Hilchenbach, entwickelt. Das fahrbare Modell verfügt über eine höhenverstellbare Tischplatte und eine neu entwickelte Sicherheits-Andockstation. Die Plattform ist mit Kugeleinsätzen ausgerüstet, die während des Transports abgesenkt werden, sodass das Werkzeug fest aufliegt und nicht verrutschen kann. Am Maschinentisch dockt der Werkzeugwechselwagen an einer Übergabestation fest an.