Chem-Trend

International Foundry Research

The leading journal of the scientist’s community researching foundry technologies!

Mechanism of carbon influence on the chilling tendency and chill of cast iron 

from Edward Fras and Marcin Gorny, Cracow, Poland:
The role of various technological parameters on the chilling tendency index, CT and the chill, w of shaped wedge castings made of cast iron can be explained by means of a common analytical model of general validity. Consquently, general relationship (Equation 18) can be found between the CT index and the width of chill, w of cast iron. This theory was experimentally verified using carbon as an example. The graphite nucleation coefficients Ns, b, eutectic cell, growth coefficient,  and critical cooling rate, Qcr for the development of cementite eutectic (chill) were determined as a function of the cast iron chemistry. Carbon decreases the nucleation coefficients Ns and b, the temperature range of Tsc and increases the graphite eutectic growth coefficient,  and the volume fraction of liquid in the cast iron at the onset of the eutectic solidification, f. In consequence the critical cooling rate, Qcr increases while the chilling tendency index, CT and the width of chill, w decrease. Moreover, it was found that when the carbon content in cast iron increases, the intensivity influence of carbon on the CT index increases through  and Ns while it is reduced through Tsc, b and f. In this work, the experimental and theoretical results are found to be in good agreement with each other.

News

Werkzeugsystem zum Schleifen von HM-bestückten Kreissägeblättern. Foto: Saint-Gobain
Werkzeugsystem zum Schleifen von HM-bestückten Kreissägeblättern. Foto: Saint-Gobain
16.09.2014

Umfassende Produktpalette für Schleifherausforderungen von morgen

Mit neuen Schleifwerkzeugen für optimierte Verfahren und zukunftsweisenden Technologien unterstützt der Schleifwerkzeughersteller Saint-Gobain Abrasives aus Wesseling die industrielle Produktion. So stehen wirtschaftliche Werkzeuge bzw. Werkzeugsysteme für das Schleifen und Abrichten in der Serienproduktion sowie bei Nachschärfoperationen im Fokus neuer und bewährter Produktentwicklungen. Norton läutet beispielsweise nach eigenen Angaben mit dem Quantum-Korn in Vitrium3-Bindung eine neue Ära beim Hochleistungs-Präzisionsschleifen ein.

 

ALUMINIUM 2014
Der handliche FEIN HF-Compact-Winkelschleifer HFW 9-125. Foto: Fein
Der handliche FEIN HF-Compact-Winkelschleifer HFW 9-125. Foto: Fein
15.09.2014

Schleifen auf höchster Frequenz

FEIN aus Schwäbisch Gmünd-Bargau stellt einen neuen kompakten Hochfrequenz-Winkelschleifer für leichte Schleif- und Entgratarbeiten im industriellen Dauereinsatz vor. Der leistungsstarke und handliche Winkelschleifer HFW 9-125 kann in einem Hochfrequenz-Netzwerk oder mit mobilen HF-Einzelplatzumformern betrieben werden. Für den Einsatz auf der Baustelle oder in kleinen Betrieben wurden 2009 die mobilen HF-Einzelplatzumformer eingeführt, die lediglich einen 230-Volt-Stromanschluss benötigen. Heute bietet FEIN als einer der wenigen Hersteller von HF-Elektrowerkzeugen ein umfassendes Programm aus Winkel- und Geradschleifern für den industriellen Dauereinsatz an.