CASTING Plant and Technology

CP+T ist eine branchenorientierte englischsprachige Fachzeitschrift für die gesamte Gießereitechnik mit weltweiter Verbreitung sowie Spezialausgaben in Chinesisch und Russisch.

Regenerieren von Kernsand mit dem GrainWasher 

Der GrainWasher von Küttner ist eine flexible, pneumatische Reinigungsanlage, die verschiedene Sandmischungen mit Luft in verschiedenen Temperaturen reinigt. Sie wird bei Sand eingesetzt, der schwer zu regenerieren ist. Der GrainWasher erhebt den Anspruch, Sand der höchsten Qualität hervorzubringen und neuen Sand für die Kernherstellung im Coldbox-, Beta-Set, Maskenform- und SO2-verfahren substituieren zu können.

News

Der Verlauf der Temperatur wird mit dem neuen Simulationsprogramm dreidimensional dargestellt. Foto: Keulahütte
Der Verlauf der Temperatur wird mit dem neuen Simulationsprogramm dreidimensional dargestellt. Foto: Keulahütte
31.03.2015

Gießtechnisch anspruchsvolle Lagerschilde

Zurzeit wird am Dresdner VEM-Standort ein neuartiger Fahrmotor für Niederflurstraßenbahnen konstruiert. Der Motor ist zwischen zwei Getrieben angeordnet, zu denen er jeweils einen Abtrieb hat. Die Verbindungen zwischen den Getrieben und dem Motorständer werden über zwei verschiedene Lagerschilde realisiert, die in der Keulahütte in Krauschwitz gegossen werden. Zu den Funktionen der Lagerschilde gehören die Aufnahme des Drehmoments und der Lagerungen sowie das Führen der Kühlluft. Die Geometrie dieser neuartigen Lagerschilde ist gießtechnisch sehr anspruchsvoll. Beide Lagerschilde mit Gussmassen von 27 kg bzw. 47 kg werden im Werkstoff EN-GJS-400-18-LT auf der Formanlage im Luftimpulsverfahren geformt.

 

 

 

 

wfb 2015
Flexible Überwachung kritischer Prozesse und schnelle Kontrolle stationärer Sensoren. Foto: Raytek
Flexible Überwachung kritischer Prozesse und schnelle Kontrolle stationärer Sensoren. Foto: Raytek
30.03.2015

Infrarot-Handthermometer für Hochtemperaturanwendungen

Raytek aus Berlin präsentiert neue Handthermometer für eine flexible Temperaturüberwachung verschiedenster Hochtemperaturprozesse im Bereich von 400 bis 3000 °C, beispielsweise bei der Stahlerzeugung und -verarbeitung, in der Chemieindustrie oder in Kraftwerksanlagen. Die Geräte der Baureihe Raynger 3i Plus messen Infrarotstrahlung im kurzwelligen Bereich (1 µm bzw. 1,6 µm) und erreichen eine hohe Genauigkeit (+/-0,5 %, 1 °C). Dank einer sehr hohen optischen Auflösung von 250:1 lassen sich kritische Anlagenteile oder Produkte auch aus größeren Distanzen zuverlässig überwachen. Für eine zielgenaue Ausrichtung wird der Messfleck mit zwei Laserstrahlen markiert.